…weit über dem Tal und in unserer Nachbarschaft

St.Georg Kirche

…abseits von Hektik und Trubel auf historischem Grund

Am Westhang der Wertachniederung 1,5 km nördlich von dem Ort Siebnach befindet sich in einer Naturidylle die Kirche St. Georg. An dieser Stelle befand sich vermutlich die welfische Burg Siebenach die 1083 zerstört wurde. Aus der Burgkapelle könnte die Kirche hervorgegangen sein.

Seit dem Jahr 1666, als eine Skapulierbruderschaft eingerichtet wurde, war die Kirche das Ziel einer Wallfahrt. Michael Stiller erbaute 1718/1719 die Kirche unter Pfarrer Alois Maier (1713–1735) für circa 7000 fl. neu. Bei diesem Neubau wurde der quadratische Turmunterbau beibehalten. Dieser Unterbau stammt aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts und ist der einzige noch erhaltene mittelalterliche Rest des Vorgängerbaues. Der Neubau von Michael Stiller wurde 1720 geweiht. In den Jahren 1801/1802 erfolgte eine klassizistische Neueinrichtung.
Heute wird die Kirche gerne wegen ihrer romantischen Lage für Hochzeiten genutzt.

Wir stellen Ihnen gerne den Kontakt zu unserem Pfarrer her.

Pfarrei St. Georg – Siebnach

Öffnungszeiten und Kirchenführung
Besichtigungen in den Sommermonaten: Sonntags von 14-16 Uhr
Es werden auch Kirchenführungen angeboten. Falls Sie daran Interesse haben, wenden Sie sich bitte an uns. Ihr Ansprechpartner dafür ist Herr Karl Reiber, ein Mitarbeiter unseres Füchsle-Teams.
Telefon: 0 82 49 / 55 2

Was bietet sich mehr an, als dann die Feierlichkeiten „Beim Füchsle“ stattfinden zu lassen.
Wir heißen Sie mit festlicher Deko herzlich Willkommen.